Beitrag vom 09.11.2015

Kreativer Oya-Tag in Belzig bei Berlin

Am 24. November lädt die Oya-Redaktion zu einem besonderen Oya-Tag in der Gemeinschaft ZEGG in Belzig bei Berlin ein. Von 16 bis 21 Uhr wird dort im geräumigen Café San Diego ein Raum zum lebendigen Austausch zwischen Leserinnen und Lesern, Mitgliedern der Redaktion und der Gemeinschaft sein. Dabei ist nichts fest vorgegeben; ein Oya-Tag gestaltet sich aus den Anliegen, die alle Beteiligten mitbringen. Das können handfeste Fragen zum Aufbau ökosozialer Projekte sein oder auch persönliche Themen – zum Beispiel der Umgang mit dem Gefühl der Ohnmacht angesichts der fortschreitenden Krisen. Die Gespräche bei solchen Oya Tagen sind von gegenseitigem Wohlwollen geprägt und oft für alle Anwesenden stärkend und inspirierend.


In diesem Herbst möchten wir den Austausch noch intensiver werden lassen. Johannes Heimrath, Lara Mallien und Dieter Halbach bieten an, die Themen auch auf eine kreative Weise zu bearbeiten - mit spielerischen Phasen von Theater- oder Musikimprovisation und Ausdrucksmalen. Sowohl Mitglieder der Oya-Redaktion als auch der ZEGG-Gemeinschaft arbeiten mit Medien dieser Art und möchten diese Möglichkeit, die der inhaltlichen Diskussion ganz neue Dimensionen hinzufügen kann, auch für einen Oya-Tag zugänglich machen. Das Ganze wird ein Experiment werden, und wir freuen uns auf das gemeinsame Spielen. Selbstverständlich kann man auch beim »ganz normalen« Gespräch bleiben.


Der Oya-Tag ist ein Geschenk von allen für alle und hat keine feste Teilnahmegebühr. Das ZEGG freut sich über eine Spende nach Selbsteinschätzung für die Raumkosten. Das Abendessen wird ein Buffet von mitgebrachten Köstlichkeiten. Wir freuen uns, wenn alle etwas wie Salat, Brot, Früchte, Kuchen etc. mitbringen. Für Getränke wird gesorgt sein.


Damit wir eine ungefähre Idee bekommen, mit wie vielen Menschen wir rechnen können, schickt bitte eine kurze Anmeldung an redaktion@oya-online.de.


Ort: Gemeinschaft ZEGG, Café San Diego, Rosa-Luxemburg-Straße 89, 14806 Bad Belzig

 

Lara Mallien

geschrieben von Lara Mallien
am 09.11.2015

1 Kommentar

von Margaret Schmidt am 28.11.2015

«Liebe Lara Mallien, ich habe gerade gelesen, dass am 24. Nov dieser kreativer Tag im ZEGG eingeplant war. Das passt ja genau zu dem, was ich hier gerade erlebe und gerne mitteilen würde. worum es geht: Ich melde mich, weil ich gerade eine große Umweltkatastrophe hier in Brasilien mit erlebe, die Anfang November begann, in diesen letzten drei Wochen bereits verheerende Folgen hatte. Die Katastrophe nimmt hier weiter ihren Lauf. Und ich suche Menschen, die bereit sind dies zu erfahren und darüber zu berichten? Vielleicht kann oya darüber berichten? Herzliche Grüße aus meinem Sabbatjahr in Brasilien, Meggi / Margaret Schmidt / Vila Velha, Brasilien»


Kommentar schreiben




Bitte helfen Sie uns zu verhindern, dass die Kommentarfunktion von Spam-Software missbraucht wird und lösen folgende kleine Rechenaufgabe:


vier plus vier =