Beitrag vom 26.03.2015

Lebensdienliche Technik

Seltsam: Manchmal tun sich ganz sinnvolle Innovationen schwer damit »abzuheben«, während sich sonst scheinbar jeder Quatsch auf der ganzen Welt gut verkauft. Wolfgang Scheffler hat bereits vor Jahrzehnten einen Solarspiegel entwickelt, der die Sonne bündelt und Menschen in Entwicklungsländern hilft, ohne Holz, Kerosin oder Gas zu kochen. 2500 Stück stehen schon in aller Welt, sie funktionieren gut, kosten wenig in der Anschaffung, lassen sich selbst zusammenbauen und brauchen so gut wie keine Wartung. Schefflers Solarkocher hat nur ein Problem: Ihm fehlt es auch nach drei Jahrzehnten noch an Bekanntheit. Die Zeitschrift »natur« sprach mit dem Erfinder.

geschrieben von Jochen Schilk
am 26.03.2015

4 Kommentare

von Reiner Dickhaus am 29.03.2015

«Mit meinen ergonomischen Werkzeugen geht es mir auch nicht besser.»

von EDL am 04.04.2015

«Schon öfter in Dokus gesehen ... aber sicherlich im mehr oder minder sonnenarmen Deutschland, wo zudem dreiviertel der Menschen in Städten und Wohnungen leben und nicht draußen kochen (können), keine Alternative!»

von Kevin Richter am 06.04.2015

«Es gibt ein sehr hoffnungsvolles Projekt mit Scheffler-Spiegeln in einem Ashram in Indien. Wenn das gut funktioniert, könnte es ein Vorbild für die Energiegewinnung in zahlreichen Ländern sein. "Nebenbei" hat man dort auch einen einfachen und wirkungsvollen Energiespeicher erfunden. http://www.dw.de/ein-feld-aus-parabolspiegeln-in-indien/a-16841455 http://www.deutschlandfunk.de/solarenergie-in-indien-erst-in-der-kueche-dann-im-kraftwerk.676.de.html?dram:article_id=297395»

von Georg Pluta am 18.06.2015

«Aus eigener Erfahrung weiß ich von sehr vielen diversen Solar- Koch- Geräten und Prinzipien. Der von uns (EG- Solar e.V. Altötting) in Uganda gebaute und eingeführte Paraboklspiegel- Kocher ist preiswert, simpel im Aufbau, kann in jeder einfachen Werkstatt produziert werden und entwickelt eine Wärmeleistung von ca. 700 Watt. Aber von der Benutzung bis zur Verbreitung ist ein endlos langer Weg, oder man hat eine wirksame PR- Strategie. Das Gerät ist übrigens auch gut verwendbar in Mitteleuropa, auch an frostigen Sonnentagen...»


Kommentar schreiben




Bitte helfen Sie uns zu verhindern, dass die Kommentarfunktion von Spam-Software missbraucht wird und lösen folgende kleine Rechenaufgabe:


sechs plus drei =