Beitrag vom 08.11.2014

Empfang vom bulgarischen Innenministerium

An der bulgarischen Grenze werden wir von einem Beamten des bulgarischen Innenministeriums empfangen. Der Referatsleiter der bulgarisch-deutschen Beziehungen klärt die Reisegruppe freundlich über die Länge der Haft- und Höhe der  Geldstrafen auf, die für das unerlaubte Übertreten einer Grenze, sowie die Beschädigung des Grenzzauns verhängt werden. Proteste seien außerdem nicht im Grenzgebiet erlaubt.
Nach ausführlichen (unerklärlicherweise geschlechtergetrennten) Durchsuchungen unseres Gepäcks geht die Reise weiter - nach wie vor mit Polizeibegleitung.

geschrieben von Lou Zucker
am 08.11.2014


Kommentar schreiben




Bitte helfen Sie uns zu verhindern, dass die Kommentarfunktion von Spam-Software missbraucht wird und lösen folgende kleine Rechenaufgabe:


eins plus eins =