Beitrag vom 17.02.2014

thinkOya im Radio

Im vergangenen Jahr kam mich die Rundfunkjournalistin Ursula Rütten in Klein Jasedow besuchen, um in einem Interview mehr über unsere neue Buchreihe »thinkOya Akt« zu erfahren. Gestern wurden nun auf Deutschlandradio Kultur in der Sendung »Lesart« unter dem Titel »Dünger fürs Denken« Friederike Habermanns Buch »Der unsichtbare Tropenhelm« ausführlich vorgestellt und Jascha Rohrs »In unserer Macht« sowie Maude Barlows »Die Wasser-Allmende« erwähnt. In eingeblendeten O-Ton-Zitaten komme auch ich zu Wort, und habe Gelegenheit, die im Drachen Verlag in Kooperation mit der Zeitschrift Oya herausgegebene Akt-Reihe näher vorzustellen.

Bedauerlicherweise werden im Vorspann der Sendeanstalt Gemeinplätze und Vorurteile bedient, die die Anliegen des Drachen Verlags verzerrt darstellen. Schade, aber sei’s drum. Ab Sekunde 40 beginnt der sehr gute Beitrag von Ursula Rütten. Auf der Website des Deutschlandfunks kann der Inhalt der Sendung nachgelesen und nachgehört werden.

Im Frühjahr freuen wir uns übrigens auf zwei weitere thinkOya-Akt-Bände: »Haben Bäume Rechte«, das (r)evolutionäre Plädoyer für die Eigenrechte der Natur des Juristen Christopher D. Stone, und »Mehr Grün!«, ein urkomisches Dschungelbuch zwischen Kalschlag und Stadtbegrünung unseres geschätzten Kolumnisten Ulrich Holbein.

geschrieben von Matthias Fersterer
am 17.02.2014

1 Kommentar

von Matthias Fersterer am 01.04.2014

«Nachtrag: Leider hatte sich in den Rundfunkbeitrag des Deutschlandfunks ein sachlicher Fehler eingeschlichen: Ein fälschlicherweise der Autorin zugeschriebenes Zitat stammt nicht von Friederike Habermann, sondern von Mutlu Ergün-Hamaz aus dessen Buch »Kara Günlük. Die geheimen Tagebücher des Sesperado« (2010, Unrast Verlag). Im Buch ist die Passage als Zitat gekennzeichnet und mit Quellenangabe versehen.»


Kommentar schreiben




Bitte helfen Sie uns zu verhindern, dass die Kommentarfunktion von Spam-Software missbraucht wird und lösen folgende kleine Rechenaufgabe:


sechs plus drei =