Oya Ausgabe 28

Abbildung

Entwachstum

Mit der 4. Internationalen Degrowth-Konferenz kann dem deutsch­sprachigen Raum der Anschluss an eine kraftvolle Bewegung des ­Wandels gelingen. Denn Degrowth ist mehr als Postwachstum!

von Andrea Vetter

Abbildung

Degrowth im Europa der Krise

Während der internationalen Degrowth-Sommerschule an der »Universitat Autònoma de Barcelona« unterhielt sich Felicitas Sommer mit dem Commons-Forscher Aggelos Varvarousis, der Soziologin Lúcia de Oliveira Fernandes und dem Aktivisten und Wissenschaftler der ökologischen Ökonomien Claudio Cattaneo.

von Aggelos Varvarousis, Claudio Cattaneo, Felicitas Sommer, Lúcia de Oliveira Fernandes

Abbildung

Vom Wedeln zum Handeln

Ist es nicht völlig unmöglich, basisdemokratisch eine ­Konferenz für 2500 Menschen zu organisieren? Doch, das geht!

von Elisabeth Voß

Abbildung

Degrowth – eine konkrete Utopie

Johannes Heimrath sprach mit der ­Philosophin Barbara Muraca, die am Kolleg »Postwachstumsgesellschaften« der Friedrich-Schiller-Universität in Jena forscht.

von Barbara Muraca, Johannes Heimrath

Abbildung

Wohnen à la Décroissance

In Leipzig gibt es viele Hausprojekte, die Wohnraum durch Vergemeinschaftung der Wachstumslogik des freien Markts entziehen. Wer sind die Menschen hinter diesen Projekten? Was treibt sie an?

von Leonie Sontheimer

Abbildung

Gemeinsam wirksam werden

Elisabeth Schönert porträtiert Nina Treu, eine der Haupt­organisatorinen der Degrowth-Konferenz, die keine konventionelle Karriere machen, sondern lieber eine enkeltaugliche Wirtschaft miterfinden möchte.

Nina Treu sieht sich als Brückenbauerin und wünscht sich als Mitorganisatorin der Leipziger Konferenz, dass die Degrowth-Diskussion endlich in der Breite der Bevölkerung ankomme. Nina Treu könnte ganz konventionell Karriere ­machen: Einser-Examen, Auslandserfahrung, in strukturiertem Denken geübt, mehrsprachig – doch im konventionellen Wirtschaftssystem will sie nicht mitspielen. Stattdessen liegt ihr daran, Lösungen zu finden, die ein gesellschaftliches und ökologisches Gleichgewicht entstehen lassen.

von Elisabeth Schönert

Alles auf ein Rad gesetzt

von Lara Mallien , erschienen in 28/2014

Wie schaffen wir das?

von Lara Mallien , erschienen in 28/2014

Bild

Nahrung ist keine Ware

von Konne Neufer , erschienen in 28/2014

Co-Working mit Kind

von Maja Klement , erschienen in 28/2014

Langsam langsamer treten

von Anja Humburg , erschienen in 28/2014

Bild

Wagenleben wagen

von Leonie Sontheimer , erschienen in 28/2014

U-Boot knapp unterm Himmel

von Alex Capistran , erschienen in 28/2014

Bild

Mensch, Natur, Psyche

von Andy Fisher , erschienen in 28/2014

Aufgeschlossen lernen!

von Alex Capistran , erschienen in 28/2014

Lernende Schulen

von Anke Caspar-Jürgens , erschienen in 28/2014

Wirklich, wirklich Abitur?

von Jonathan Schmalwasser , erschienen in 28/2014

Das tiefe Träumen wagen

von Susanne Sirringhaus , erschienen in 28/2014

»Das peppt die Ecke auf!«

von Andreas Schug , erschienen in 28/2014

Bühne der unterschätzten Wahrheiten

von Dolores Richter , erschienen in 28/2014

Bild

Mehr Wachstum! (Folge 1)

von Jochen Schilk , erschienen in 28/2014

Nutze die Randzonen, und schätze das Marginale!

von Ulrike Meißner , erschienen in 28/2014