Wer macht Oya?

Die Redakteurinnen und Redakteure der Zeitschrift Oya engagieren sich seit vielen Jahren für den gesellschaftlichen Wandel. Sie sind Teil vielfältiger sozial-ökologischer Bewegungen und verschreiben sich einem engagierten Journalismus. Das Büro der Oya Medien eG liegt in Klein Jasedow in Vorpommern gegenüber der Insel Usedom. Von dort aus wird die Redaktion, deren Mitglieder an verschiedenen Orten in Deutschland leben, koordiniert und die Zeitschrift bis zur Druckvorstufe von erfahrenen Medienfachleuten hergestellt. Ein über den gesamten deutschsprachigen Raum verteiltes Netzwerk von Autorinnen und Autoren befindet sich im engen Austausch mit der Redaktion. So entstehen die Themen von Oya im Gespräch mit vielen Menschen, die ihr Ohr am Puls der Zeit haben und darin nach zukunftsweisendem Denken und Handeln Ausschau halten.

Das Redaktionsteam

Lara Mallien (Chefredaktion)
Geboren 1973, Bewegungskünstlerin, seit 1996 zahlreiche Performances mit dem Now!-Ensemble, seit 1992 Geschäftsführerin der Human Touch Medienproduktion GmbH und dort tätig in den Arbeitsbereichen Verwaltung, Lektorat, Redaktion, Dokumentation und Übersetzung. Lara Mallien ist Vorstandsmitglied der Europäischen Akadmie der Heilenden Künste e.V. in Klein Jasedow. (www.eaha.org)

Matthias Fersterer (Kultur und Gesellschaft)
Geboren 1980, Studium der Übersetzungswissenschaft in München und Birmingham, UK. Ausgedehnte Studien- und Arbeitsaufenthalte in Irland, der Bretagne und Großbritannien. Übersetzung geisteswissenschaftlicher und kulturkreativer Artikel und Bücher sowie Mitarbeit an einschlägigen Symposien und Konferenzen. Eingehende Beschäftigung mit alternativen Wirtschafts- und Arbeitsweisen.

Johannes Heimrath (Herausgeber, Art Director)
Geboren 1953, Studium der Komposition, Musikethnologie und Aufführungspraxis Alter Musik an der Hochschule „Mozarteum“ in Salzburg. 1977 Gründung einer Lebensgemeinschaft, später Gründung und Geschäftsführer des Medienunternehmens „Human Touch Medienproduktion GmbH“, seit Sommer 2007 zusammen mit Wolfgang Riehn Leitung des Club of Budapest WorldShift Network, Tätig als Berater und Coach für Wandlungsprozesse in Kommunen, Unternehmen und bei der Persönlichkeitsentwicklung. (www.worldshiftnetwork.org)

Jochen Schilk (Gesellschaftsmodelle und Utopien)
Geboren 1974, studierte Ethnologie in München. Im Jahr 1998 Umzug in die Lebensgemeinschaft Klein Jasedow und elfjährige Mitarbeit am Wiederaufbau des Dorfes. Seit 2001 Redakteur der KursKontakte, insbesondere Betreuung der Rubrik „Andere Welten“ zu utopischen Gesellschaftsmodellen und nachhaltigen Kulturtechniken. (www.mama-anarchija.net)

Beate Küppers (Gesundheit, Nachrichtenredaktion)
Geboren 1965, lebte und arbeitete als Biobäckerin und Physiotherapeutin an verschiedenen Orten in Deutschland, engagiert sich seit 2002 in der Artabana Solidargemeinschaft e.V. und war während der Gründungsphase am Aufbau des Tollense Lebensparks in Mecklenburg Vorpommern beteiligt. Heute wohnhaft in Greifswald bei Klein Jasedow und Vorstand der Oya Medien eG.

Anke Caspar-Jürgens (freie Bildung)
Lehrerin, Aufbau einer freien Schule in den 80er-Jahren in Hamburg und eines freien Lernprojekts bei München. Intensive Auseinandersetzung mit dem Schulrecht in Deutschland. Seit 1997 Umzug in die Lebensgemeinschaft Klein Jasedow, Aufbau des Bundesverbands Natürlich Lernen e.V.(www.bvnl.de)

Dieter Halbach (Ökodörfer und Lebensgemeinschaften)
Soziologe, 1990 Mitbegründer und bis heute Bewohner des Ökodorfs Sieben Linden, Mitbegründer des „Come together"-Netzwerks der deutschen Gemeinschaften und der Initiative „Aufbruch – anders besser leben“. Seminare und Beratungen zum Gemeinschaftsaufbau. Seit Anfang der 90er-Jahre Redakteur der Zeitschrift eurotopia, heute Teil von KursKontakte. (http://www.anders-besser-leben.de)

Wolfram Nolte (Gemeinschaftsprojekte)
Soziologe und freier Journalist, Mitgestalter des Ökodorfs Sieben Linden. Seit Anfang der 90er-Jahre Redakteur der Zeitschrift eurotopia, heute Teil von KursKontakte. Wolfram Nolte lebt derzeit am Bodensee, um dort sozial-ökologische Projekte zu unterstützen und zu initiieren.

Ulrike Meißner (Permakultur)
geboren 1982, Dipl.-Ing. Ökologie und Umweltschutz, diplomierte Permakulturdesignerin , freie Journalistin, Tutorin der Permakultur Akademie Deutschland (www.permakultur-akademie.net), Mitglied im Permakultur Institut e.V. (www.permakultur.de). Hält Vorträge und Kurse zu Permakultur. Praktische Schwerpunkte sind selbstversorgendes Gärtnern und ressourcenschonender Lebensstil.

Das Grafik-Team

Marlena Sang (Grafik)
Geboren 1974. Seit 2000 diplomierte Kommunikationsdesignerin mit Schwerpunkt Typografie und Printmedien. Seit 2008 in regem Austausch mit der Lebensgemeinschaft in Klein Jasedow und Beteiligung an Projekten der Human Touch Medienproduktion. Zu Oya führt sie der Wunsch, das Interesse an nachhaltiger Lebensweise auch im Beruf umzusetzen.

Suche



Aktuelles

Immovielien – Immobilien für Viele

Werkstatt Seminar in Bonn, Anmeldeschluss 3. September

Filme für die Erde

Schweizer Umwelt-Filmfestival am 19. September in 14 Städten

Weniger wachsen - mehr lernen!

Anmeldung für die Teilnahme am EU-Projekt bis 20. September!

Theater für den Wandel

Eine Marburger Gruppe entwickelt ein Forumtheaterstück zu den Themen Geld - Zeit - Gemeinschaft.

Telefone aus St. Pauli

Handys selber bauen - vom 13. August bis zum 7. September in Hamburg
weitere Nachrichten

Aktuelle Ausgabe

Cover